LG Trier: Makler darf von vorhandener Baugenehmigung ausgehen!

Ein Makler, der ungeprüft Flächenangaben des Verkäufers in sein Exposé übernimmt, darf auf die Richtigkeit der Angaben vertrauen. Dies hat das Landgericht Trier in seinem Urteil vom 11.04.2016 (4 O 145/15) nun entschieden. Die Maklerfirma vermittelte den Klägern den Kauf eines Wohnhauses, in dem Exposé war hierbei u.a. Folgendes festgehalten: "Wohnfläche insgesamt ca. 255 m²; Wohnfläche Nutzfläche diverse Kellerräume im Untergeschoss ... Sonstiges Souterrainbereich: Der Souterrainbereich kann zum Teil zu Wohnzwecken genutzt werden. Ausgebaut sind ca. 60 m². Die Restfläche ist Nutzfläche und beträgt ca. 135 m². Die Nutzfläche unterteilt sich in Abstellraum, Öl-Lager. Heizungsraum. Kelle

Kabinett beschließt Berufszulassungsregelungen für Immobilienmakler und Wohnungseigentumsverwalter

Vielfach gefordert, ist die Bundesregierung nun aktiv geworden in Sachen Zulassungsregeln für Makler und Verwalter. Das Kabinett hat einen Gesetzentwurf zur Einführung entsprechender Regeln verabschiedet. Beide Berufsgruppen müssen demnach zukünftig ihre Sachkunde nachweisen. Die Zulassungsregeln dürften bereits im Laufe des kommenden Jahres in Kraft treten. Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Einführung beruflicher Zulassungsregelungen für gewerbliche Verwalter von Wohnungseigentum und Immobilienmakler abschließend beraten und beschlossen. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass eine Erlaubnispflicht in § 34c der Gewerbeordnung eingeführt wird. Diese umfasst neben der erforderlichen Z

© 2020 Recklies Rechtsanwälte        Kaiserstr. 231-233        76133 Karlsruhe        info@rae-recklies.de        Tel.: 0721 / 530 744-00

Impressum             Datenschutzerklärung