Unwirksame Abnahme des Gemeinschaftseigentums - Mängelrechte des Erwerbers

Auch wenn frühere Käufer bereits das gesamte Haus abgenommen haben: Erstkäufer dürfen eine Rüge anbringen, urteilte der BGH. Erstkäufer einer Eigentumswohnung können Baumängel auch noch dann rügen, wenn frühere Käufer bereits das gesamte Haus abgenommen haben. Auch bezüglich der Verjährung ist eine vertragliche Bindung an diese Abnahme unwirksam, wie jetzt der Bundesgerichtshof entschied. Im konkreten Fall geht es um einen 2002 errichteten Neubau mit 23 Eigentumswohnungen in Schleswig-Holstein. Laut Kaufvertrag sollte die erste Eigentümerversammlung der Käufer ein vom Bauträger bereits vorbestimmtes Ingenieurbüro mit der Bauabnahme beauftragen. Entsprechend nahm das Ingenieurbüro das Haus d

Schadensfall im Sondereigentum - BGH stellt schadenszeitpunktbezogene Anspruchsberechtigung auf Geb

Mit Urteil vom 16.09.2016 – V ZR 29/16 – hat der Bundesgerichtshof darüber entschieden, wer im Falle des Eigentümerwechsels anspruchsberechtigter Sondereigentümer für die Leistung des Gebäudeversicherers nach vorausgegangenem Schadenfall im Sondereigentum ist. Ausgangspunkt der Klage war ein im Dezember 2012 im Bereich einer Wohneinheit entstandener Wasserschaden. Zur Beseitigung der Durchfeuchtungsschäden wurden von Februar 2013 bis April 2014 Sanierungs- und Trocknungsmaßnahmen in der Wohnung durchgeführt. Die Wohnungseigentümerin der Wohnung übertrug einen Monat nach dem Wasserschaden am 18.01.2013 ihr Wohnungseigentum an ihre Kinder. Im Übergabevertrag war vereinbart, dass Besitz, Nutzen

© 2020 Recklies Rechtsanwälte        Kaiserstr. 231-233        76133 Karlsruhe        info@rae-recklies.de        Tel.: 0721 / 530 744-00

Impressum             Datenschutzerklärung